fbpx
Menu

Allgemeine Beschreibung

Jetzt wird die Elektrifizierung von kurbelbedienten Storen und Rolläden zum Kinderspiel. Die Kurbel wird mitsamt dem Gelenklager demontiert und durch den einzigartigen Lamelli®-Antrieb ersetzt. Über einen mechanischen Endschalter werden die Endlagen präzise fixiert (Achtung! Schrauben beim Endschalter kontrollieren). Die kostspielige Demontage der Storen und deren Umrüstung im Werk sind nicht erforderlich.

Die Steuerung und die Stromversorgung erfolgt über das Steuergerät – Einfach genial! 

VORTEILE FÜR DEN HANDWERKER

Schnelle, rationelle, saubere Montage, ohne Beschädigung von Fenstern und Fassade

Erspart komplizierte und teure Montagetechniken

Kein Elektriker/Elektrofachkraft beim Kunden nötig = Zeitersparnis bei der Montage!

Montageanleitungen

Lamelli besteht aus einer 12 Volt Motoreinheit und einem Batteriesteuergerät. Der Motor wird anstelle der alten Kurbel eingebaut und einfach mit der 2-poligen Leitung mit der Wandhalterung verbunden. Die Wandhalterung wird im Innenraum installiert. Das Steuergerät mit integrierten, leistungsfähigen Lithium-Inonen-Akkus in die Wandhalterung eingeschoben und schon kann die Store komfortabel geöffnet und geschlossen werden.

1 – Storen herunterkurbeln 

3 – Antriebswelle abmessen und auf gewünschte länge ablängen

 

2 – Handkurbel abschrauben

4 – Motorgehäuse und Kabelkanal montieren und Kabel einziehen

 

5 – Wandhalterung anzeichnen und bohren (falls notwenig)

6 –Wandhalterung für Kabeleinführung ausbrechen – Kabelschuh an Drähte pressen

7 – Kabelschuhe einstecken und Akku testen (bei falschem Drehsinn Drähte tauschen)

8 – Wandhalterung befestigen und Akku einstecken

 

Vorraussetzungen

1. Der Storen lässt sich gut mit der Handkurbel nach oben / unten befördern.

Test: Die Handkurbel am geraden langen Stück mit einer Hand umgreifen und so den Storen nach oben / unten befördern.

2. Kein durchdrehen, d.h. die Kurbel blockiert in der oberen / unteren Endposition.

Wenn Ihr Storen beide Voraussetzungen erfüllt, ist der Betrieb mit dem Lamelli gewährleistet.

Gut zu wissen

Storengrösse

Wenn der Storen intakt ist und keinen Verschleiss aufweist, welcher den Kurbelwiderstand massgeblich erhöht, kann grundsätzlich jeder Lamellenstoren mit unserem eRoll-System betrieben werden.

Akku

Im eRoll-Controller befindet sich eine Akkuzelle (Lithium-Ionen), welche die Steuerung und den Motor mit Strom versorgt. Der Controller kann permanent am Netzteil angeschlossen bleiben, nach Bedarf aufgeladen werden oder es wird ein Solarmodul verwendet.

Start-Stopp Betrieb

Nach Betätigung der Auf- oder Abtaste am eRoll-Controller oder am Funkhandsender wird der Vorgang gestartet, bis die Stopptaste gedrückt wird oder die Endposition (mechanischer Anschlag im Storenkasten) des Storens erreicht ist. Dies funktioniert nur, wenn der Storen jeweils eine Endposition einnimmt (Anschlag beim Kurbeln). Der eRoll-Controller reagiert auf den Lastwechsel, stoppt den Motor und entlastet den Endanschlag.

Störung

Beide LED am eRoll-Controller blinken gemeinsam auf. Nehmen Sie den Controller aus der Wandhalterung und lassen Sie ihn ohne Stromversorgung für 24 Stunden liegen. Anschliessend können Sie den Controller wieder am Strom anschliessen und der Fehler sollte längerfristig oder für immer behoben sein. Sollte dies nicht der Fall sein, kontaktieren Sie uns und teilen Sie uns die Seriennummer (Nummer unterhalb des Strichcodes) des Controllers mit. Wir werden Ihnen innert 24 Stunden einen Lösungsvorschlag mitteilen.

X